Rebhuhn

Rebhuhn-Familie mit 18 Jungvögeln im Windpark 2019

Die Natur ist ständigen Veränderungen unterworfen, vor allem durch den Menschen verursacht. Die Welt ist gekennzeichnet durch eine immer stärkere Industrialisierung, durch eine ständig wachsende Vernetzung sowie Globalisierung. Diese Faktoren ziehen eine allgemeine Steigerung der Entwicklungsgeschwindigkeit nach sich. Dadurch werden auch die Veränderungen in der Evolution beschleunigt, die Zeiträume werden immer kürzer. Diese Veränderungen wirken sich auch auf die Vogelwelt aus. Diesen Veränderungen bin ich auf der Spur.

Ein Beispiel dafür ist das Rebhuhn. Es verschwindet scheinbar aus der Landschaft. Das stimmt nur bedingt, denn es versucht sich gerade neue Lebensräume zu erschließen. Immer mehr Rebhühner brüten in Sachsen-Anhalt in Windparks. Bestes Beispiel ist der Windpark Mangelsdorf-Fischbeck im Jerichower Land, wo im Durchschnitt der letzten 5 Jahre (seit 2016) 6-8 Brutpaare nachgewiesen werden konnten.

Zurück