Rotmilankartierung in Sachsen-Anhalt 2021/22

Das Global gesehen recht kleine Verbreitungsgebiet des Rotmilans erstreckt sich von der Iberischen Halbinsel über Frankreich bis nach Deutschland, Polen und Südschweden. Deutschland, insbesondere Mittel- und Ostdeutschland, stellt dabei das Hauptverbreitungsgebiet dar. Da die letzte flächendeckende Kartierung von Rotmilan-Vorkommen in Sachsen-Anhalt bereits acht bzw. neun Jahre zurückliegt und die Datengrundlage damit veraltet ist, ruft das Rotmilanzentrum am Museum Heineanum in Halberstadt aktuell zur landesweiten Kartierung 2021/22 auf. Als Firma Gerfried Klammer Greifvogel- und Eulenspezialist beteiligen wir uns ebenfalls an dieser Datenerhebung.